================================  MILESTONE
4-5 Wochen inkl. Testing (11x LOW, 6x MEDIUM, 0x HIGH), Start 25.09.2017

## proLSS

## proMAZ
- Update: Shortcut, um direkt in Shortcut-Edit zu springen, LOW
- Update: Automatische Benennung für "Clips" für SC -> PL, LOW
  - Würde ich nennen "CLIP" + Zeit seit Reset (oder, falls kein Reset gedrückt wurde + Uhrzeit), jeweils vom IN-Punkt an gerechnet.
    Wenn ein Offset beim Reset eingegeben wurde, dann die entsprechend um den Offset korrigierte Zeit seit dem Reset
- Update: Zeiten "00:53" statt "53s", durchgehend in proMAZ, LOW
- Feature: Timergesteuerte Aufnahme, z.B. Starte die Aufnahme um 13:55., LOW
  - Genau, durch Rechtsklick auf "Start Recording" wird "Scheduled Recording" angeboten.
    Hier kann man die Uhrzeit hh:mm eingeben. Sollte manuell bereits vorher die Aufnahme gestartet worden sein,
    dann macht proMAZ zum geplanten Aufnahmestartzeitpunkt einfach gar nichts.
- Update: Bei laufenden Recording in Gold-Edition die Laufzeit anzeigen, LOW
  - Evtl Highlight-Fenster sperren und Laufzeit direkt im Recording-Button anzeigen
- Update: Anzeige der In/Out-Spanne, wenn noch kein Out-Punkt gesetzt (im Playhead), LOW
- Update: Neue Icons in Kontext-Menüs (insb. Playlist), LOW
- Update: Bei, Export Progress sollte der Playlist-Name stehen, nicht der Filename (wg Verwirrung Highlight-Clips), LOW
- Feature: Offset-Eingeben für "Reset" Button per Kontextmenü (+/- in Minuten, freie Eingabe), LOW
- Feature: Neuer Button "Move Playhead" mit Zeiteingabe, LOW
  - Button zwischen Live und Lupe. Symbol "Gebogener Pfeil" im Uhrzeigersinn
  - Wenn Reset gesetzt (zB zum Anpfiff)
  - Popup "Springe zu Zeitpunkt "01:16:30" (hh:mm:ss)
  - Auch Shortcut, Rechtsklick Playhead
  - Optionen: Zeit seit letztem Reset als auch die Uhrzeit, merkt sich Einstellung
- Update: Audio-Mute für Live-Input, LOW
  - Mit Texthinweis und Button (s. Audio ON-OFF.png)
- Feature: Selektion in PL in Kontextmenü "Group" und "Ungroup", MEDIUM
  - Wenn einer der Gruppen-Clips selektiert wird, wird immer ganze Gruppe selektiert
  - Gruppieren-Elemente können auch Gruppen sein, also hierarchisch unbegrenzt.
    also 2+3 = Gruppe, dann 1+3 selektiert, dann Gruppe
- Update: Production Window Updates (Layout: \Features\proMAZ_Feature_ProductionWindow.png), MEDIUM
  - Ansicht/Screen auf 16:9 optimiert, Zoom-Setting raus
  - Uhrzeit 200% größer
  - Block-Ende und Remaining laut Screen (alternativ: "Elapsed" wenn anderes Setting)
  - Weißraum seitlich besser nutzen siehe Screen
  - Nummerierung ist Nummer im Block. Mehr Clips wenn mehr passen. Pfeil, wenn nicht
- Update: Nachtmodus mit schwarz oder dunkelgraus als Background durchgehend, auch Production Window, MEDIUM
  (Bsp Blackmagic/Premiere ansehen)
- Update: Ressourcen für Export/FTP erst bei Benutzung anlegen, nicht bei App-Start, MEDIUM
- Feature: Export Funktion der Playlisten z.B. als PDF-Sheet (mit Blöcken, Original-Dateinamen, Video-Länge, etc.), MEDIUM
  - Eigenes Layout (Nochmal bei MK anfragen)
  - Ohne Transitions/Overlays, aber immer mit Stop/Pause
  - Auf Main-GUI Button "MAZ" (s. "Export Playlist.png"), dann Speicherort auswählen (merkt sich letzten Ort oder Settings
- Feature: Startzeit für Block festlegen mit Countdown und Warnton, MEDIUM
  - Rechtsklick auf STOP kann Startzeit des Blocks mit Popup "Schedule Block" eintragen. (s. Schedule Block.png)
  - Der Block wird dann markiert mit einem Timer-Symbol 
  - Wenn der 1. Clip im CUE, erscheint über "Scheduled" über "Block ends" 
  - Wenn Zeit überschritten, wird "Scheduled" rot, dahinter Timer mit überschrittener Zeit (s. Schedule Block overdue.png)
  - Alarmton kurz vor dem Erreichen ähnlich dem Block-Ende (anderer Ton). Zeitpunkt einstellbar.
  - Auch in Production Windows (s. proMAZ_Feature_ProductionWindow.png)



## proBCS

## Sonstiges/Alle



================================ OPEN TOPICS - PROLSS

## LOW Aufwand (<1 MT)
- Idee MKO: Verbesserte Video/Geräte-Einstellungen. Nicht 4x neu starten müssen mit Keying etc.
  (Nur 1x beim Schliessen des Fensters)
- Update MKO: Video Auswechslung für Spieler und Einblendung
- Update MK: Vorgabe-Ebenen mit an Flash übergeben zur Nutzung
- Update MK: Recovery-Funktion für unbrauchbar-gewordene Sets, zB durch Setzen eines 4K-BMP-Background
  - Anbieten, Backup zu laden, wenn Datendatei korrupt oder nicht vorhanden.
- Idee MKO: Eine Flash-Detection integrieren für neue Systeme und Download anbieten
  Im Idealfall mitinstallieren
- Idee MKO: Bei Einblendung kopieren für WE die Gruppen anzeigen, in denen sie liegen
- Idee MKO: Multisync sollte beim Start autom. verbinden und nach Eintragen nicht neu starten müssen
- Idee MKO: Video-Properties anzeigen können innerhalb des Video-Setup (File-Infos), evtl. Jam-Komponente
- Idee MKO: Als Default einige Transition-Vorlage bereits in der Liste haben
- Idee MKO: Wenn Transition übersprungen werden muss, sollte Outro noch korrekt abgespielt werden
- Idee MKO: Für Auswahl Transitions eine "Zufallsoption"
- Idee MKO: Liste zuletzt verwendeter Dateien zur Auswahl bei Playlist/Overlay-Edit
- Update: ABS-DB-Support rausnehmen (wenn Zeitpunkt bei Kunden gekommen, nach einiger Zeit)

## MEDIUM Aufwand (1-3 MT)
- Idee MKO: Schatten-Effekt für Overlays, sinnvoll für Logos
  - (für Dev: http://rm.medialooks.com/support/message/481346)
- Update: Erweiterung der Video-Engine mit flexibler Playlist-Endzeit, MEDIUM
  - Beispiel: 4sec Video, aber Overlay ab 6s starten
  - Soll (intern) transparentes PNG für benötigte Zeit dahinter legen.
  - Muss optional sein "Overlays verlängern Playlist"
- Update MK: Vorschau Kontextmenü Hauptmaske auch reguläre Einblendungen
- Recherche: Flash-Performance in 4K verbessern am Bsp BMG/Bande
  (erfordert Flash-Experte/Freelancer)
- Update CH: Das Demo-Set ausbauen mit echten Live-Daten und vielen Einblendungen
  Benötigt Freigabe von einem Kunden oder das Anlegen von Demo-Grafiken und Flash-Templates
- Update: Lösung finden für diese gegenseitigen funktionalen Ausschlüsse
  - Transparente Szenen ODER aufwendige Flash-Animationen, nicht beides
  - Fade-Out von Overlays als Outro ODER Überblenden von Szenen per Transition
  - Evtl Transition und Outro gegenseitig ausschliessen, weil zu komplex
- Update: Verhalten verbessern, wenn getimte ausläuft mit Outro, kein Standard hinterlegt ist,
  im Queue eine mit Transition liegt, dann wird Outro um die Transition-zeit verkürzt
  (evtl Prepared in Next kopieren, oder Queue nicht cachen vor Übernahme)
- Update: Verhalten verbessern, wenn Sync-Play, ein K hat langes Outro, und nächste Szene hat Transition,
  dann stoppt der Outro-Timer vorher und Transition wird nicht gespielt wird
  - Evtl Transition und Outro gegenseitig ausschliessen, weil zu komplex
- Idee MKO: DLL-Manifest: Video-Engine MAZ/LSS unabhängig machen
- Idee MKO: 64-bit Version mit in den Installer packen
- Update: GUI stabilisieren, wenn Windows-Skalierung hochgestellt wird, zB 150% auf 4K-Monitor
- Idee MKO: Bei Torschütze ermöglichen, das jeweilige Tor auszuwählen oder zumindest das letzte anzeigen
- Update: Overlay neuer Typ "Erweitert/XML" mit freiem Textfeld für XML-Templates
- Update: Erweiterung der Listen durch Rechts-Klick-Menüs (vorab Brainstorming CH)
- Idee: Lizenz für mehrere Editionen (weiss nicht Kunde, aber zumindest intern interessant - Testing etc)
- Update: Im Ergebnissdienst weitere Eingabefelder für zB Tag+Uhrzeit (Ersatz für 50:50 und 51:51, genauer definieren)
- Idee: Möglich machen, dass mehrere Torschützen (etc) im Queue liegen können (Sequenzen)

## HIGH Aufwand (>3 MT)
- Update: Ausbau Overlays/TopLayer mit
  - geometrische Figuren für Hintergründe etc.
  - mehr nutzbare Variablen direkt zum Auswählen ohne Tippen
- Feature MKO: Ausgabe auf LED-Bande
  - Hoher Aufwand 2-3 Wochen. Erfordert Prototyp wegen Machbarkeit und Performance.
  - "Bande" kann in den "Output Optionen" festgelegt werden (Editor)
  - Soll für alle Einblendungen funktionieren, da Videoausgabe zusätzlich
    nochmal in Streifen geschnitten wird (zusätzlicher Mixer vor Ausgabe)
  - Soll für Videos, Sequenzen und Overlays gehen, also ganze Szene
- Update MK: Transitions verbessern, das Timing nicht so eng, bessere Eingabe/Beispiele
- Idee CH: Liga-Service für Kunden: proLSS kann Ligatabelle und Spielerkader von JOY-Webserver importieren, HIGH
  - siehe separate Notizen
- Update MKO: Löschen von WE,ED,Teams,Spieler muss Queue nicht löschen (Update DB erforderlich)
- Update: Prüfen, ob es einen Weg gibt, Video-lose Szenen ohne transparentes Video zu haben,
  damit wir Blenden ohen Videos haben können (da hier Transparenz verloren geht)
- Update: Option "Transitionssystem deaktivieren für bessere Flash-FPS" umsetzen
- Feature: 64bit-Version + Langzeit-Tests
- Update: GUI kann bis 150% skalieren inkl. Fenster bei Windows-Größe 150%
- Update: Sprach-Erweiterung: Buttons umbenennen + INI-Editor für 3. Ebene Sprachdateien
- Update: Transitions Preview (2 Zahlen wie bei Premiere)
  - Idee CH: Preview für Transitions mit 2 Dummy-Videos, die den Effekt zeigen
  - Klick auf Bild/Video macht autom. die Einstellungen 
- Idee MKO: proMAZ Playlisten/Blöcke in proLSS einbinden (oder umgekehrte Inklusion).
- Idee MKO: Mehr als eine Standard-Szene mit Regeln (Sieg/Niederlage) aber auch scheller Wechsel im Queue
- Idee MKO: Zeitstrahl zu jedem Queue als Hilfsmittel für OP zur Echtzeit-Planung (schnellere Wahrnehmung Queue)
- Feature: Blockbildung bei WE. Kann mit einem Click in den Queue geschoben werden, dort aber wieder einzeln


================================ OPEN TOPICS - PROMAZ

## LOW Aufwand (<1 MT)
- Update MK: Drag&Drop einer Playlist in eine, wenn diese leer ist (oder an das Ende anfügen)
- Idee MKO: Neue Lösung finden für kleine Fenstergröße mit offener Toolbar, da GUI zerquetscht
- Idee MKO: File Properties ersetzen/erweitern durch Jam-Komponente (wie Windows Explorer)
- Idee MKO: Export von HL-Clip Export (File) möglich, wenn bereits ein Export läuft (queuen)
- Update CH: Prüfen von Clips nach Änderung auf HD. Derzeit buggy (spielt nicht mehr). Entweder Thread oder beim Kontext-Menü.
- Idee MKO: DropDown Blöcke über Playlist zum Anspringen (für extrem lange Listen)
- Idee MKO: Wenn Overlay in Playlist gestartet wird, sollte der dazughörige Button aktivieren/deaktivieren (wenn möglich)
  (Achtung: Doppler in Threads vermeiden)
- Update: NVidia Maxwell für MKO, dann Maxwell Decoder-Option einbauen (auch LSS)
- Idee MKO: Das Support-Tool aus dem Installer nehmen, evtl einen ZIPer/Uploader direkt in MAT/LSS übernehmen
- Idee MKO: Das Konextmenü übersichtlicher, mehr Icons, evtl Gruppen oder Spalten
- Idee: Laufende Overlays bei Click auf "Stop" ausblenden, damit man schneller wieder frisch starten kann

## MEDIUM Aufwand (1-3 MT)
- Feature MK: MAZ Highlighschnitt schiebt die Clips übers Netzwerk nach BCS,
  zur Verarbeitung dort, zB Clip-Zusammenfassung mit Blenden und Overlays
- Feature CH: Screenshots/Capturing  
  - Kontextmenü Overlay-Button: "Screenshot aus PL 1/2"
  - Kontextmenü Playlist-Item: "Screenshot abspeichern"
- Update MKO: Replay Gain für Cutted Clips aus SmartClips (da File zu gross, derzeit keine Berechnung)
  - Kann entweder In/Out übermitteln an ffmpeg oder meldet, dass File zu groß
- Update: Overlay-Filter (Shadow etc) mit Einstellmöglichkeiten
- Idee MKO: Frames als Image exportieren in PL und/oder Highlights
- Idee MKO: Szenen-Puffer Zeit bei Flash-Templates verbessern (durch Daten-Caching der Liga)
- Update CH: Autom. Erkennen von Clip-Änderung auf der Festplatte (Checkum, Thread) und Neuladen in Engine.
  Sonderfälle beachten, wenn Playlist gerade auf den Clip zugreift, auch Actions.
- Check: Evtl neue Methode für Sync-Record: ML:
  If live source has its own timecode, then you should set in MWriter encoding configuration: 
  start_timecode='local_time'. And then make seeking by timecode by using required time in M_TIMECODE structure. 
- Idee MKO: Live-Input unkompliziert in Playlist für Input/Overlay/Output (oder exklusiv für proBCS lassen)
- Idee CH: Textoverlays/Crawler mehrere Zeilen untereinander inkl. Schriftgröße/-abstand jeder Zeile festlegbar
- Update: Anzeige des Playhead Frame-genau (derzeit teilweise 2 Bilder auf einem Frame)
  - Per Engine Timestamp (oder MFormats)
- Update: Overlay-Filter müssen einstellbar sein (Schatten-Abstand etc), danach proLSS
- Test: Untersuchen, ob Timeline-Scrubbing per Zeit/Timecode-Methode schneller ist, als mit Position-Methode:
  http://rm.medialooks.com/support/message/377783

## HIGH Aufwand (>3 MT)
- Feature: Nach PC-Crash Fortsetzen des Recordings anbieten, wenn eines lief
  - Keine Info MK. Evtl Playlist mit mehreren Clips. Sonst einfach nur Fortsetzen.
- Feature: Update-Prüfung aus der App heraus, Download und autom. Installation
  - Alle Produkte
  - Automatische Benachrichtigung, wenn eine neue Version freigegeben und verfügbar ist
  - Innerhalb der Produktlinie 4.x
  - Download-Berechtigung wird NACH dem Popup geprüft, auf Basis Hardware-Key
  - Alternativ über Info/? erreichbar
    unabhängig von der Updateberechtigung
  - CMS-System
- Feature: Für Kunden einen Feature-Request oder Feedback-Formular direkt in Software einbauen
  - Erfordert auch CMS mit Auswertung der Einträge
- Feature MK: Recordings parallel zu Amazon S3 als Multipart-Upload hochladen können
  - Settings für Amazon + Multipart-Dateigröße, Upload-Progress
  - Teildateien autom. löschen nach Upload (als Häkchen)
- Feature: Übernahme von Website: ArtNet-Support
- Idee MKO: Runderneuerung der Playlist-Listen
  - Live-Update, nicht komplett Update
  - Listen nie komplett neu generieren muss (Sieht doof aus, Wartezeit) 
  - Zur Stelle der letzten Aktualisierung springt (eingefügte Clips etc)
  - Transitions nicht als eigener Eintrag
  - Gruppen für Highlights (aus proLSS)
  - Sleketion beibehalten bei Mehrfach-Auswahl (aus proLSS)
  - Autom. Scrollen der Selektion (aus proLSS)
  - Drag+Drop mit Richtungsschwung  (aus proLSS)
  - Speichern SCs und andere Zeiten schneller machen
  - Laden im Background (evtl Dummy Einträge oder Liste sperren),
    das man in anderer Playlist weiterarbeiten kann
  - Verschieben von Clips in der Playlist (auch bei Smartclips) soll Zwischenraum anzeigen wo eingefügt wird
    (ähnlich Windows Explorer) und nicht der Clip, vor dem eingefügt wird.
    - Wie Queue-Liste in LSS
- Feature: 64bit-Version + Langzeit-Tests
- Idee MKO: Transition-Editor aus LSS übernehmen 
- Update: GUI kann bis 150% skalieren inkl. Fenster bei Windows-Größe 150%
- Idee MKO: Clip-Export im Background ohne Wartezeit für OP
- Update: Das Scrollrad an der Maus könnte man gut zum Scrubben in der Timeline nutzen
  (-> NUR wenn Highlight-Fenster Focus hat und Recording geladen. Hoch ist VOR. Pro Rastpunkt 1 Frame)
- Beim Export to PL1 wird 1 Frame mehr angezeigt als im Schnittfenster (fällt auf, wenn man direkt bei einem Bildwechsle schneidet)
  (-> Referenz-Export. Untersuchen. Getestet in PL mit PAUSE. Unbekannt, ob IMMER ein Frame oder nur manchmal)
  (-> Auch ProgressBAR-Genauigkeit untersuchen)
- Test: Lässt sich das Popup für Video-Codec-Properties aus ML-Demo integrieren, damit man Werte sieht wie zB "rc_type=cqp"
  u.a. auch für weitere Codec-Properties (NVenc)
- Test: Performance-Optimierungen am Beispiel Bild+Ton AG, Markus Bucher (Recording mit dem Clip-Export-CPU-Error)
  u.a. Löschen leere Blöcke, Laden langer Listen, File-Export von Recording-Clips
- Test: Warum gehen Highlights verloren bei Crash?
- Test: Blacklevel, WhiteLevel, Brightness setzen (siehe ML Direct Take + http://rm.medialooks.com/support/message/332983)
- Feature: Audio-Track bei Block-Export (ML-Mixer, Fade-Out)
- Test: Image-Previews bei Highlight-Seeking (s. youTube-Player)
- Idee: Audio-Mixer für Multi-Channel-Recording auf einer Stage (s. http://rm.medialooks.com/support/message/333682)
- Idee: Automatismus-Regeln setzen können, zB was passiert nach Export Clips in Playlist
  (zB dann immer Fade-Transition einfügen und den Trenner-Clip sowieso einfügen)
- Update: Nachrüsten von Overlays im Block-Export von Playlisten (derzeit ohne Overlays)


================================ OPEN TOPICS - PROBCS

## LOW Aufwand (<1 MT)
- Feature: Langzeit-Laufzeit: Externes Monitor-Programm überwacht BCS und kann BCS neu starten
  (kann auch eigenes Programm sein, was per Windows Message nach "Alles ok" fragt)
  + PC-Einrichtung: PC startet sich bei Bluescreen selber neu (Wie ein Server)
- Feature: proBCS neue Funktion: Restart BCS nach Uhrzeit
- Update: Settings für Restart der Channels alle X Std/Mins oder um Uhrzeit
- Update: Demo-Templates und andere instantiierbar machen. Dazu seperate Mediapfade,
  Einstellen individueller Variablen, durchreichen dieser an Template
- Update: Globale Variable "EngineThread" setzen in Demo-Templates für Instantiierung
- Update: Beim Profil-Laden prüfen, ob proBCS-File und proMAZ-Files ablehnen
- Update: Video Engine Icon in Taskbar verbessern
- Update: Paar globale Variablen anlegen und in Function Index updaten (zB MediaPath, Windows-Pfade)
- Update: Neue Tool-Funktionen updaten in Function Index
- Update CH: Template BMG erweitern mit Textvorlagen laden/speichern

## MEDIUM Aufwand (1-3 MT)
- Idee MK für neue Templates:
  - Recording in Blöcken und Parallel-Upload zu Amazon S3 Service
    (zB SDI-Signal (1080i50, max. 1080i60) in ein MXF-Format mit dem AVC Intra 50 Codec)
  - Von proMAZ exportierte Clips in Playlist mit Transitions und Logo-Overlay per Button-Click
  - Buttons für TonClips, die aus einem Ordner ausgelesen werden
- Idee MKO: Assistent zur autom. Einrichtung von "Mini-Apps" nach Installation.
  Mini-App als Paket/SingleFile/ZIP? Einrichtung autom. Start mit Windows (minimiert).
  Anlegen Icon für Mini-App auf Desktop. Verwaltung der Mini-Apps als Ebene über Profile.
  Ausblenden von proBCS zur Vereinfachung der Nutzung für Kunden.
- Update MKO: Flash-Framework mit Datenübergabe erweitern + Sample
- Update CH: Multi-Client-Support für BMG Template (Timer). Server verwaltet die Timer und kann diese Cross-kommunizieren.
  (Kann alternativ auch komplett auf Client-Basis erfolgen, muss man testen)
  (Auch könnte Server sich merken, wie viele Client connected sind, dass kann der Client dann abfragen für Sperre)
- Idee MKO neue Samples:
  - Amazon Recording+Upload
  - Input/Output-Passthru mit
   - Signal-Säuberung (Last Frame, Grafik) und unbegrenzter Anzahl Inputs/Outputs
   - Separat einstellbaren Delays für Audio+Video
  - Flash Beispiel mit Datenübergabe
  - Multi-Tasking mit Sync-Play von 2 Playlisten
  - Mixer Szene
  - Multichannel-Recording mit Logo-Overlay
  - Player mit verschiedenen komplexen Transitions
- Idee MKO: Überlegen, welche Lizenzen Sinn machen, zB Anzahl Channels
  - Demo könnte die Connection nach einer gewissen Zeit unterbrechen
- Idee MKO: File-System-Funktionen, zB FileExists, Textfile laden für Crawler, XML
  aber auch Ordner verwalten, Dateien löschen/kopieren
- Idee MKO: Replay Gain Funktionalität irgendwie einbinden
- Idee: Weg finden, MAC-Adressen eintragen und sperren können (s. Dispatch Notifier Sample)

## HIGH Aufwand (>3 MT)
- Idee MKO: Anwendung zugänglicher machen für neue User: "Basic Mode" über jetzigen "Advanced Mode" als neues GUI
  mit im Wesentlichen 1 Channel und 2 Buttons "Einrichten" und "Starten". Einrichten zeigt Assistenten, der Templates
  eigenständig kopiert und einrichtet, während "Starten" das Template als MiniApp zeigt. Demo voreingerichtet.
  Das löst Szenarien "Neue User/Demo" und "Einrichten neuer PCs bei JOY". Aufarbeiten einiger Templates.
  (erkennt Templates autom. am Struktur/Index)
- Idee MKO: Video-Preview auch per Mobil/Netzerk in HTML, evtl ML-WebRTC-Streaming 
- Idee MKO: Kiosk-Mode für Win10 Pro+. Entwicklung für Assigned Access, Fullscreen/Nicht-Schliessen
- Feature: Flash Datenübergabe, Key/Value Prinzip, evtl bereitstellen, welche gespeichert werden
- Idee MKO: proMAZ/LSS Anbindung/Fernsteuerung
- Idee MKO: Social Media Posts auslesen und als Popup-Overlay auf den Live-Screen
  (und andere Features aus zB Twitch, was Live-Updates angeht)
- Feature CH: Template-Editor, der HTML-Files und JS-Scripte erstellt, laden/speichern, testen (TAdvPolyPager)
- Idee: Evtl Schnittstellen zu NewTek u.a.


================================ OPEN TOPICS - ALLE PRODUKTE

## LOW Aufwand (<1 MT)
- Update: Audio-Symbole ALLE besser nur Schriftzug "MUTE", in schwarz und rot
- Update: Bei Neu-Installation mit "Zurücksetzen", die Lizenzen erhalten und nicht löschen
  (nur, wenn bestehende Lizenzen nicht verschoben/ungültig werden)
  - Alle Keys löschen ausser den Serial-Lizenzkey

## MEDIUM Aufwand (1-3 MT)
- Update: Macro-Tool erweitern mit autom. Setzen der Auflösung/Fenstergrößen

## HIGH Aufwand (>3 MT)
- Idee: Hilfestellung Kunden: Handbuch, oder FAQ, oder Videos
- Idee: Online-Updates für Produkte "Ein neues Update ist verfügbar" mit Auto-Installer.
  - Lizenz-Verwaltung ähnlich LSS Liga-Service Kundenverwaltung
  - Nicht jeder Release, nur von uns getestete/freigegebene
  - Lizenz über Hardware-Key, nur für Support-Verträge, bis zu welcher Version erlaubt
  - Evtl koppeln mit Release-System
- Update: Einen Audio-Mixer, um besser entscheiden zu können, wie welche Audio-Quellen
  gemixt werden können (Input, Video-Overlays, Mixer, Playlist)
- Update: TCP-Schnittstelle zum JOY Engine Client durch RemObjects mit JSON
  (Schneller, Sonderzeichen zB langes Minuszeichen in Filenames, Langzeit-stabiler)
  - Bsp: f:\!TestClips\Bugs\Sonderzeichen
- Update: Langzeit-Stabilität verbessern, möglicherweise
  - Stress von der Engine nehmen, zB Request von 250k auf 100k pro Stunde (MAZ)
  - Video-Skalierung immer fixieren, nicht AUTO
  - Updates aller Komponenten
  - ML-Engine Ressourcen und Stress-Level gezielt loggen